San José de Los Llanos

Ein Spaziergang in Los Llanos

Es ist August und das Wetter im Norden der Insel ist hier im Moment alles andere als sommerlich. Es ist zwar relativ warm, jedoch fast überall grau und bewölkt. Mit der Zeit kann das schon mal ein bisschen nervend sein, vor allem wenn man hier seine Ferien verbringen möchte.image

Nur ca. 10 Autominuten von unserer Haustür entfernt ist schönster Sonnenschein, und das seit Tagen. Der Himmel ist blau, der Wind ist kühl, die Temperaturen sommerlich warm und trotz der Sonne ist es nicht zu heiß. Und genau das ist es, was das angenehme Klima der Insel ausmacht. Es ist einfach wunderbar, man findet hier auf der Insel so gut wie immer einen sonnigen Flecken und gleichzeitig genügend Schattenplätze. Für  die Ferien in den Sommermonaten ist das Klima hier besonders gut geeignet. Ob man Ferien mit Kindern macht oder gerne im Urlaub ausgiebige Spaziergänge machen möchte, es findet sich immer der richtige Ort. Vor allem ist es mit den häufig viel zu warmen Ferienzielen auf dem Festland, Griechenland oder der Türkei nicht zu vergleichen.

Advertisements

Verkauf Sale Finca in Tenerife Kontakt: brettermacher@yahoo.de

bklick weinbergterasse verkleinert „Verkauf Sale Finca in Tenerife Kontakt: brettermacher@yahoo.de“ weiterlesen

Die Bucht von Playa San Marcos

Du brauchst noch einen Koffer um uns zu besuchen ?

üIMG_1569https://www.amazon.de/gp/product/B074H5RRM9/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B074H5RRM9&linkCode=as2&tag=teneriffaha0a-21&linkId=86b540e2345207ccb57b7bc5d9b41c9c

imagePlaya San Marcos
In der Nähe von Icod de los Vinos, im Norden der Insel gibt es einen kleinen beschaulichen Strand, Playa San Marcos, der wie alle Strände hier im Norden, schwarz ist. Dieser Strand wird von Touristen selten in Beschlag genommen und das ist es, was hier die besondere Atmosphäre ausmacht.
Im vergangenen Jahr gab es Demonstrationen für den Erhalt des Strandes, denn der Zustand wurde immer schlechter und die Stadt hat wenig für die Pflege des Strandes investiert. Der Einsatz der Anwohner war erfolgreich, die ersten Renovierungsarbeiten des Strandes sind abgeschlossen und das Gesamtbild wieder freundlicher. Es wäre schade, wenn dieser kleine idyllische Strand eines Tages nicht mehr da wäre.
Die Bucht ist sehr ruhig gelegen und der Wellengang im Normalfall niedrig. Man kann hier gut schwimmen und es ist ein beliebter Strand für Familien mit kleinen Kindern, da die Kleinen hier unbeschwert spielen können. Bei guter Sicht kann man im Westen bis an das Ende der Insel, nach Buenavista schauen.
Schön sind auch die vielen kleinen Restaurants direkt am Strand. Für uns ein ganz besonderer Ort gerade in den Wintermonaten, da es hier meist sonnig und warm ist. Abends in der Pizzeria direkt am Strand zu sitzen, bei einem Glas Wein den Sonnenuntergang zu genießen, hat für uns nach vielen Jahren immer noch etwas Besonderes. Immer wieder ein kleines Stückchen Urlaub.

Agua Garcia

 

imageEin kleiner Ort, der oberhalb von Tacoronte im Norden der Insel liegt. Hier gibt es einen kleinen Wald, der in fast keinem Reiseführer zu finden ist und ein Spaziergang durch diesen Wald lohnt sich in jedem Falle. In den vergangenen Jahren wurden dort verschiedene Wege markiert, die es leicht machen sich im Wald zurecht zu finden.

Lorbeer und ein uralter Baumbestand machen die besondere Atmosphäre aus. Im Sommer schenkt genau diese dichte Bewaldung angenehmen Schatten und es ist immer eher kühl. Das ist gerade für Hundebesitzer interessant, denn schattige kühle Plätze zu finden ist im Sommer nicht leicht. Aber auch im Winter ist es einen Spaziergang wert. Ist es kalt und nebelig bekommt man das Gefühl durch einen geheimnisvollen Märchenwald zu laufen. Wer sich hier in diesem Gebiet länger aufhalten möchte, kann sich am Grillplatz oder Picknickplatz stärken, selbstverständlich mit eigenem Proviant.

Unter Palmen

Ein schöner Spaziergang, kurz aber spektakulär.
Oberhalb von Icod de los Vinos. Auf der Landstraße von El Amparo nach La Vega geht rechts ein steiler Weg ab. Hier geht oder fährt man herunter bis es nicht mehr weitergeht. Wer mit dem Auto ist, stellt es vor dem Tor ab und geht dann noch einige Stufen hinab, bis links einen Wasserkanal zu sehen ist. Hier beginnt der eigentliche Spaziergang. Der Weg verläuft die ganze Zeit auf diesem Wasserkanal, der stellenweise durch einen Dschungel von Bambus führt und kurz darauf einen außergewöhnlichen Blick auf Icod de los Vinos bietet, der dann durch einen Abschnitt von Wald wie Palmen und Lorbeer unterbrochen wird. Immer wieder gibt es einen tollen Blick auf Icod. Wir haben den Spaziergang beendet an einer Stelle, die eng und ein bisschen unwegsam wurde und sind umgekehrt. Der Weg ist sehr abwechslungsreich und ein wenig anspruchsvoll, denn wenn auch die Aussicht immer wieder dazu verleitet in die Ferne zu schauen, so muss man sich doch auf den Weg konzentrieren, denn an so mancher Stelle geht es recht tief hinab.

Tannenzapfen größer geht nicht

image

Tannenzapfen auf der Hand liegend

 

Kaum zu glauben, aber wahr! Diese Dinge fallen vom Himmel (Baum)

Als Kind in Deutschland  waren für mich  Tannenzapfen immer klein und handlich und ein schönes Spielzeug. Wenn ich heute durch den Wald gehe und diese Mutation von Tannenzapfen erspähe, bin ich immer wieder total fasziniert. Ich muss sie immer noch in die Hand nehmen, riechen, spüren und mitnehmen. Es ist schön, wenn man sich an diesen Dingen erfreuen kann, auch mein Hund hat Spaß und spielt damit.image

Mandelblüte auf Teneriffa

Wir haben den 9. Februar 2016. Um diese Jahreszeit ist es auf Teneriffa meistens deutlich wärmer als zum Beispiel in Deutschland.

Laut hiesigen Zeitungsberichten ist seit 34 Jahren der wärmste und trockenste Winter. Das hat z.B. die Mandelblüte in ihrem Zeitplan etwas durcheinander gebracht. Die Blüten sind gut 1 1/2 Monate zu früh.

image
 Mandelblüte Teneriffa
image
Mandelblüte Teneriffa 

 

.

Tüv auf Teneriffa, ITV

image

 

Der TÜV auf Teneriffa
Da denkt doch jeder: Ach, die da auf den Kanaren nehmen das mit den Autos nicht so genau.
Oh doch, das machen die sehr genau! Ein Fahrzeug, das älter als 10 Jahre ist muss genau so wie auch in Deutschland, regelmäßig jedes Jahr zum TÜV, der bei uns ITV genannt wird. Jüngere Automobile brauchen nur alle 2 Jahre zum ITV.
Motorräder haben es da etwas besser und werden immer nur alle 2 Jahre zur Untersuchung eingeladen, egal wie alt sie sind. Fahrzeuge, die zum Arbeiten dienen, sprich Kastenwagen oder zum Beispiel mein Geländewagen mit 4 Sitzen und einer kleinen Ladefläche, müssen alle 6 Monate vorstellig werden. Sicher dient das nur zum eigenen Schutz, aber auf jeden Fall erleichtert es den Geldbeutel. Und, weil man denken könnte es gäbe einen Bonus, da die Zyklen ja sehr kurz sind , hat sich getäuscht.
Bezahlen musste ich mehr als für mein Fahrzeug, welches jährlich vorgestellt wird.
Der Trost: Trotz einem kleinem Mangel an der Handbremse, habe ich meine Plakette bekommen.

 

Empörung

Ich kam von einem sehr schönen Abendessen zurück nach Hause, Hund begrüßen, Licht an, rauf auf die Couch. Nicht zu vergessen: Bier aus dem Kühlschrank holen, damit es so richtig gemütlich werden kann. Dann noch den Fernseher anschalten und es ist nahe zu perfekt.
Falsches Programm?
NTV geht ja eigentlich, lasse es also laufen. Meine Augen werden größer, ich sehe einen Bericht über radikale Islamisten in London 2015.
Ein Reporter begleitet verschiedene radikale Islamisten bei Ihrem Treiben,Versammlungen ,Treffen mit Gleichgesinnten, Hetzereien.
Was ich da gesehen habe hat mich zutiefst schockiert,
die Art und Weise wie sie mit anders glaubenden Mitmenschen umgehen, wie respektlos das Verhalten gegenüber Ordnungshüternist, die Verachtung und der gleichgültige Umgang mit dem Tod. Umgangssprachlich: sie scheissen auf alles! Und sie glauben auch noch, dass irgendwann die Scharia über uns steht. Ich fand vor gar nicht so langer Zeit, dassToleranz und Integration der richtige Weg ist. Ich glaube auch nach wie vor, dass das Leben mit anders glaubenden Menschen möglich ist. Doch ist es nur zu erlangen mit gegenseitigem Respekt und Achtung. Natürlich habe ich gut reden würde man sagen, weil ich auf einer Insel auf Teneriffa lebe.
Der Ausländeranteil ist sehr hoch durch die Touristen. Kopfbedeckungen wie Burka oder lange Bärte sind eine Rarität. Es gibt bei uns auf der Insel keine sozialen Hilfen, wie wir es aus Deutschland kennen, das macht uns so unattraktiv. So lässt sich die Lage, aus meiner Sicht, in Deutschland sehr entspannt begutachten.
Keineswegs möchte ich wie in Stankt Georg in Hamburg von islamischen Gesängen des Morgens geweckt werden, das ist sicher. Desweiteren bin ich der Meinung, dass ich sehr sozial eingestellt bin, habe deswegen kein Verständnis für das rechte Gesülze. Parolen ohne Plan und dumme Hetze.
Wir brauchen eine Lösung.
Ich habe keine. Meine Erwartung an die Politik ist sehr groß, und noch größer ist meine Erwartung an euch!
Wir müssen nicht alles dulden, aber wir brauchen keine Hetze sondern neue Gesetze.
Ich bin der Meinung, dass es Zeit wird das Volk zu befragen, mit einer Volksabstimmung.